Landshut, den 4. Januar 2021

Landshuter Geschenkboutique feiert Zehnjähriges


Landshut. Seit Januar 2011 gibt es sie: Die Geschenkboutique Moshi Home von Dirk Weinert und Martin Koch. In der Landshuter Rosengasse beheimatet, gibt es bei Moshi Home ausgewählte Dekoobjekte und Wohnaccessoires zu entdecken. Die beiden Gründer sorgen für ein fröhliches Potpourri aus hochwertigen Geschenkartikeln, praktischen Küchenhelfern und modischen Einrichtungsgegenständen.

Das bunte Sortiment wechselt zu jeder Jahreszeit, so dass Kunden bei jedem Besuch auf Neues stoßen. „Es soll unseren Kunden und auch uns im Team schließlich nicht langweilig werden“, sagt Dirk Weinert. Geschäftspartner Martin Koch ergänzt:„Wir stellen unser stetig wachsendes Angebot mit wenigen ausgesuchten Lieferanten zusammen. Gemeinsam teilen wir die Innovationskraft, das Wertebewusstsein und den Qualitätsanspruch. Wir streben eine langfristige Zusammenarbeit mit jedem Partner an.“

So ist es nicht verwunderlich, dass die für ihr Segment renommiertesten Hersteller bei Moshi Home ihren Platz finden. Ein fester Bestandteil des Sortiments sind zum Beispiel die zeitlos praktischen Haushaltsaccessoires des dänischen Unternehmens Stelton oder die ikonischen Sitzsäcke und wetterfesten Gartenmöbel des holländischen Kultlabels Fatboy.

Seit Herbst 2017 haben Martin Koch und Dirk Weinert ihr Angebot um einen altbekannten Textilhersteller erweitert: Schiesser Revival. „Wir sind sehr glücklich darüber, das Label Schiesser Revival zu präsentieren. Mit seiner 145 jährigen Historie passt es hervorragend zu uns. Unsere jungen und jung gebliebenen Kunden haben sowohl die Doppelripp-Klassiker als auch die saisonal wechselnden Neuheiten sehr gut angenommen“, ergänzt Martin Koch.

Im verflixten siebten Jahr haben die Beiden neben der textilen Erweiterung auch noch der Umzug über die Straße mit der Sackkarre vollzogen. Aus der Rosengasse 356 wurde die Rosengasse 347. Die neuen Gefilde waren notwendig geworden, da die kleine Boutique aus den Anfangsjahren aus allen Nähten platzte. Martin Koch und Dirk Weinert werten dies als ein „kleines Ausrufezeichen in Zeiten vieler Schließungen im Facheinzelhandel.“

In den größeren Räumlichkeiten haben wir uns dann auch personell weiterentwickelt. Mittlerweile sind wir zu fünft und arbeiten aktiv mit mehreren Agenturen zusammen“, freut sich Dirk Weinert. Mit seinem leidenschaftlich agierenden Team schafft es Moshi Home, nicht nur die Landshuter mit schönem Design zu versorgen, sondern über die Onlineaktivitäten europaweit Präsenz zu zeigen. So konnte trotz der Schließung des Ladenlokals aufgrund der Corona Pandemie der Umsatz im Jahr 2020 signifikant gesteigert werden. In der Rosengasse 347 steht deshalb aktuell ein weiterer Umbau an, den die beiden Gründer selbst bewerkstelligen werden. Der Zollstock ist bereits gezückt.

Für das Jubiläumsjahr 2021 hat unser großartiges Team wieder Einiges für Designinteressierte vorbereitet. Die Ideen gehen uns nicht aus. Unsere Kunden dürfen gespannt sein“, verspricht Martin Koch. Voraussichtlich im Frühjahr öffnet Moshi Home nach Frühjahrsputz und Umbau die Pforten des Ladengeschäfts erneut und freut sich auf viele Kunden und Besucher.


Teamporträt

Im Kleinen entsteht das Besondere – so das Credo unseres Teams.

Unser Team arbeitet nicht, weil es muss, sondern weil uns der Umgang mit Kunden Freude bereitet. Gern stellen wir unsere saisonalen Neuheiten vor, geben praktische Tipps und Tricks weiter und vermitteln unsere Werte, offline wie online. Seit Hebst 2020 ist in der Rosengasse 347 ein fünfköpfiges Team frisch & munter für Sie da.

Claudia

Willkommen an Bord. Unser jüngstes Teammitglied fliegt gern um die Welt und entdeckt in Skandinavien und Asien unsere Neuheiten. So bringt sie immer wieder neue Ideen mit, nicht nur produktseitig, sondern auch zu Prozessoptimierungen. Claudia arbeitet mit Überzeugung an ihrem grünen Fußabdruck und liebt die floralen Marimekko-Designs. Die Bezeichnung dieser kann sie trotz wilder Aneinanderreihung von Vokalen überzeugend und fließend mit einem Lächeln aussprechen. Aufgrund Ihrer Affinität zu Skandinavien ist es nicht verwunderlich, dass sie sich in unsere Merinowolldecken von Island Wollparadies verliebt hat.

Dirk

Als Gründer hat er Alles fest im Blick. Jeder Vorgang geht über seinen, vorzugsweise digital aufgeräumten, Schreibtisch. Er führt die kleine Boutique in Landshuts Rosengasse aus dem analogen Dornröschenschlaf in das digitale Zeitalter und beschert dem stationären Facheinzelhändler einen überzeugend vielschichtigen Onlineauftritt als auch eine nachhaltige wie sichere IT-Infrastruktur. Zweimal im Jahr zeichnet sich Dirk ebenso für die Kreation des beliebten Kundenmagazins verantwortlich und ist großer Fan der vielseitig verwendbaren Tjopke Akkuleuchte von Fatboy.

Jutta

Sie ist immer und überall da. Jutta spürt es in den Fingerspitzen, wenn sie gebraucht wird. Sie lebt MOSHI HOME und - viel wichtiger - sie liebt unsere Kunden. Ihr Ehrgeiz führt bisweilen dazu, dass sie zuhause nur von „ihren moshis“ erzählt und ihre Gedanken mit ins Bett nimmt. Ein entschiedenes Nein erhielt sie jedoch, als sie uns bat, ihr ein Feldbett im Shop aufzustellen, so dass sie sich auch nachts der Shop-Umgestaltung annehmen kann. Juttas Lieblingsartikel sind die kuscheligen Wollpullover von Schiesser Revival.

Martin

Wenn mich jemand bei Gründung gefragt hat, wo wir in 10 Jahren stehen, hätte ich sicherlich ein sehr diffuses Bild gezeichnet. Daher bin ich umso dankbarer für Alles, was wir mit unseren geschätzten Kunden, unserem engagierten Team und zuverlässigen Lieferanten in einer Dekade erreicht haben. Ich bin stolz darauf zu sehen, was hier täglich geleistet wird, welche kreativen Ideen entstehen und praktische Umsetzung finden. Herzlichen Dank“, sagt Matin als zweiter Gründer auf die Frage nach einem Portrait und was seine Boutique MOSHI HOME auszeichnet. Sein immerwährender Hygge-Begleiter ist der behagliche Fatboy Baumwollsitzsack erweitert um eine großen Kissenauswahl.

Tanja

Unser Nordlicht kam zu uns, da ihre kleine Tochter die Bewerbung der Mama eingereicht hat. Und klar, aus dieser lieben Situation konnte aus einer Stammkundin nur eine Mitarbeiterin werden. Mittlerweile schätzt ihr gesamter Freundeskreis die Stelton Isolierkannen aus Kopenhagen, zumeist überreicht mit farblich passenden Servietten mit finnischem Marimekko Design. Die meisten Sätze beginnen bei Tanja mit „Mal eben…“ und diese meinen, Sie möchte adhoc eine Idee umsetzen und / oder spontan einem Teamkollegen unter die Arme greifen. Bei MOSHI HOME hat sie sich in die zeitlos schöne, kreativ bunte Remember Spielewelt verliebt.


Pressekontakt:

Dirk Weinert
Telefon
: 087197407468
E-Mail:
weinert@moshi-home.de